Allgemein

Izara-Reihe

Bereits letzten Sommer habe ich mit der Reihe angefangen und nach Band 1 einen kleinen Stopp gemacht. Ich war einfach mehr in der New Adult Stimmung und obwohl ich die Geschichte von Ari, den Phalanx und natürlich Lucian echt toll und spannend fand konnte es mich nur zu 95% packen. Ende Januar hab ich mich dann dazu entschlossen die Bücher endlich von meinem SuB zu befreien und die restlichen Bücher in einem Rutsch durchgelesen.


Klappentext Band 1:

Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe.Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.Packende Romantasy vom Feinsten.


Meine Meinung:

Anstatt Buch für Buch zu rezensieren gebe ich euch einfach allgemein meine Einschätzung zu der Reihe. Wie bereits erwähnt war Band 1 nicht mein Highlight, Band 2 und 4 fand ich im Gegensatz dazu grandios da ich da die Mischung aus Freundschaft, Liebe und Fantasy besonders toll fand. Insgesamt war die Reihe für mich ein absolutes Highlight! Ich habe gelacht, geweint, mitgefiebert und konnte das Buch teilweise gar nicht mehr aus meiner Hand legen.    Durch Cassardim konnte ich bereits Julia Dippel Schreibstil kennenlernen und was soll ich sagen: Der ist einfach toll. Ich liebe es wie sie schreibt, welche Ideen und Welten sie kreiert und wie viel Tiefe sie ihren Charakteren mitgibt.

 

Ich bin immer nur einen Gedanken entfernt, Kleines.

 

Ein weiterer Punkt der mich neben den tollen Fantasy Aspekten, war natürlich die Liebesgeschichte. Es war einfach traumhaft und wirkte so echt und real. Auch dadurch entwickelte sich die Reihe zu einer absoluten Wohlfühl-Reihe, bei der man denkt direkt dabei gewesen zu sein. Das liegt natürlich auch an den Charakteren. Alle aus Arie Freundeskreis sind mir so sehr ans Herz gewachsen und ich hab sie so unfassbar lieb gewonnen. Sie haben mich zum Lachen gebracht und so manche Situationen wirklich erträglicher gemacht. 


Mein Fazit:

Die Izara-Reihe war ein Traum und ich bin wirklich traurig, dass sie nun vorbei ist. Es fühlt sich an als hätte man ein Stückchen von sich selbst verloren und dennoch eine so tolle neue Geschichte dazu bekommen hat. Ich kann sie nur jedem ans Herz legen, denn die Izara Reihe ist den Hype sowas von wert.

Jahreshighlight!