Allgemein

Meine Jahreshighlights 2020

Das Jahr neigt sich zu Ende und 2020 ist nun endlich vorbei. Es war ein turbulentes Jahr mit vielen auf und abs. Dennoch hat es mich nicht davon abgehalten zu lesen und in die Welt der Bücher abzutauchen. Anfang des Jahres habe ich mir vorgenommen mindestens 30 Bücher zu lesen. Am Ende waren es nun 45 Bücher und ca. 18.500 Seiten. Durch mein Abitur und anderen Dingen hätte ich persönlich nicht gedacht, das es so viel wird, aber ich bin froh doch so viel geschafft zu haben.


The hate you give hat mich wirklich lange noch beschäftigt. Es behandelt ein Thema was später auch im Jahre 2020 noch sehr aktuell wurde. Die Geschichte ging mir wirklich nahe und ich war so an das Buch gefesselt. Starrs Geschichte war wirklich spannend und ich fand es wirklich spannend wie sie in zwei verschiedenen Leben lebt. Sie war trotz ihres so jungen Alters eine so toughe und selbstbewusste junge Frau, von der man sich nur eine Scheibe abschneiden kann. Ein wenig später habe ich mir dann auch die Verfilmung angeschaut, die mir auch gut gefallen hat, auch wenn das Buch natürlich nochmal ausführlicher und tiefgründiger war.

Von mir gibt es eine absolute Lesempfehlung, besonders für alle die sich mit der Diskriminierung von Dunkelhäutigen in Amerika beschäftigen und sich für Black lives matter interessiert haben.


Der finale Band der Again-Reihe und mit viel Vorfreude habe ich das Buch im Frühling gelesen. Innerhalb eines Tages hatte ich es durch und es hat mich wirklich berührt. Ich mochte die Geschichte der beiden super gerne und fand es spannend auch die letzten Personen aus Woodshill kennenzulernen. Am Ende haben alle Personen ihre perfekten Abschlüsse bekommen und das hat mich umso mehr gefreut. Jude und Blake waren ein tolles Paar und ich fand es toll wie sie wieder zueinander gefunden haben. Besonders der Epilog hat mich zu Tränen gerührt.

Es war ein super schönes Ende und ich erinnere mich immer wieder gerne an all die Charaktere und Woodshill selbst. Diese New Adult Reihe hat sich den Platz in den Highlights wirklich verdient und sie werden sicherlich ein Reread wert sein!


Dieses Buch hat mich noch wirklich lange berührt und die Geschichte hat mich von Beginn an gefesselt. Ich mochte die Geschichte von Jasmine und sehr gerne und hab es genossen die Entwicklung der beiden zu sehen. Ich fand es toll wie sich die Geschichte der beiden entwickelt hat und welche tiefgründigen Gespräche die beiden geführt haben. Ein weiterer Aspekt, den ich mochte war die Musik. Das Thema zog sich wie ein roter Faden durch das Buch und verband die beiden Protagonisten nochmal mehr. Die Bücher von Brittany C. Cherry sind wirklich tiefgründig und emotional, was mir persönlich sehr gefallen hat. 


  • Bad at Love

Bad at Love hat mich zum Ende des Jahres nochmal richtig überzeugen können. Die Geschichte ging mir unter die Haut und von Anfang an war ich in der Geschichte drin. Durch die Trigger-Warnung am Anfang wusste ich thematisch zwar worum es ging, aber letztendlich hat mich die Geschichte doch echt geschockt. Auch noch Stunden bzw. Tage später hat mich die Geschichte zum Nachdenken gebracht und fassungslos zurückgelassen. Es war schrecklich was Azalée durchleben musste, aber ich glaube es war wichtig die schlimmsten Seiten zu zeigen. Ich habe Azalée bewundert und auch ihre Entwicklung hat mir zwischenzeitlich wirklich gut gefallen. Ihr Mut sich vor allen zu den Vorfällen zu äußern und ihr Durchhaltevermögen hat mir besonders gut gefallen.

Bad at Love war spannend, emotional und hatte trotz vieler hässlichen Seiten auch wunderschöne Stellen. 


  • Cassardim – Jenseit der goldenen Brücke

Nach Teil 1 der Reihe habe ich mich sehr auf die Fortsetzung gefreut und es direkt gelesen. Ich war richtig gespannt wie es mit Amaia und Noár weitergeht und wie sich alles in Cassardim weiterentwickelt. Julia Dippel hat mich auch dieses mal nicht enttäuscht und ein wirklich tolles Buch geschrieben. Sehr schnell war ich wieder in der Geschichte drin und dank einiger Rückblicke, konnte man direkt wieder in die Welt eintauchen. Ich mochte vor allem die Personen, die Welt die dort erschaffen wurde und das Gefühl das man mittendrin ist. Während des Lesens konnte ich alles um mich herum vergessen und konnte einfach mal abschalten. Es war spannend, lustig, emotional und herzzerreißend. Vor allem das Ende lies mich sprachlos zurück und ich freue mich sehr auf den nächsten Band.


Insgesamt könnte ich noch viele weitere Bücher hier aufzählen, denn ich hatte viele Bücher – vor allem im Bereich New/Young Adult – die mir sehr gut gefallen haben und mich berührt haben. Allerdings haben mich diese Bücher am meisten berührt und auch jetzt erinnere ich mich noch sehr gut an so einige Stellen.

Ich hoffe das mein Lesejahr 2021 genauso gut wird und ich viele tolle Bücher lese. Vor allem meinen SuB möchte ich dieses Jahr angehen und auch nochmal ein paar Fantasy Bücher lesen, denn dieses Jahr war es sehr New Adult lastig.

2 Kommentare zu „Meine Jahreshighlights 2020

    1. Die beiden Bücher waren wirklich toll 🙂
      Viel Spaß mit dem zweiten Teil von Cassardim, ich bin gespannt wie er dir gefällt.

      Wünsche dir auch ein schönes Jahr 2021 und vor allem ein gesundes Jahr!😊

      Liebe Grüße,
      Anna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s