Allgemein

Kiss me twice

Rezensionen verfasst von Bücherparadies

Allgemeines zum Buch:

  • Autorin: Stella Tack
  • Verlag: Ravensburger
  • ISBN: 978-3-473-58581-6
  • Seitenanzahl: 448
  • Preis: 14,99€

Klappentext:

Ihr wichtigster Job: den Prinzen zu beschützen.
Die größte Gefahr: die Anziehung zwischen ihnen.
Silver ist eine der wenigen Absolventinnen der Bodyguard-Academy in Miami. Sie ist knallhart und Jahrgangsbeste, und doch sind die Jobs rar. Bis Silver das Angebot erhält, undercover als Begleitschutz für Prinz Prescot zu arbeiten – niemand anderes als der Thronerbe von Nova Scotia. Von verwöhnten Royals hält Silver gar nichts, doch Prescot entpuppt sich als äußerst charmant. Und schon bald merkt sie, dass sie nicht nur Prescot vor politischen Feinden und Paparazzi schützen muss, sondern insbesondere ihr eigenes Herz vor dem unwiderstehlichen Prinzen.


Meine Meinung:

Das Cover in den verschiedenen Farben und den tollen Lichtreflexionen fällt einem natürlich sofort ins Auge. Es passt perfekt zum ersten Band, sodass beide Bücher nebeneinander echt toll aussehen. Das Cover verrät, so wie beim ersten Band nichts über den Inhalt, sodass man ganz unvoreingenommen mit dem Lesen beginnen kann und sich voll und ganz einer etwas anderen Geschichte hingibt.

Kiss me twice beginnt ganz anders als Kiss me once und darüber war ich im ersten Moment auch sehr froh. Man lernt zunächst die beiden Protagonisten kennen und man fragt sich die ganze Zeit, wie und wann die beiden zusammentreffen. Während man über Prescot immer mehr erfährt und auch seine Familie besser kennenlernt, blieb Silver eher die verschlossene und kalte Persönlichkeit. Nach dem Lesen hatte ich das Gefühl, dass ich gar nichts über sie weiß. Mir fehlte die Tiefe der beiden Charaktere und ich fand’s sehr schade, dass Kiss me twice leider nicht mit Kiss me once mithalten konnte.

In Kiss me twice ging es sehr viel und hauptsächlich um die Königsfamilie und Prescot an sich, aber die Liebesgeschichte kam meiner Meinung nach nicht so richtig in Fahrt. Es war zwar sehr schön, dass Ivy und Ryan ihre Auftritte hatten, aber insgesamt war mir das Buch dann doch etwas zu langweilig.

Einen Pluspunkt bekommt allerdings das Ende, denn das fand ich wirklich nochmal spannend und interessant. Ich habe wirklich nochmal mitgefiebert und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Allerdings hätte ich mir wirklich mehr von Silver erhofft. Ich fand sie so interessant und dachte sie hat sicher auch eine tolle und tiefgründige Geschichte, die hab ich aber leider nicht bekommen.


Fazit:

Es war ein netter Roman und ich habe mich gefreut nochmal was in diese Richtung von Stella Tack zu lesen. Allerdings war es dann doch etwas enttäuschender als gedacht. Es war gut, keine Frage, aber es kommt nicht an Teil 1 ran. Die Tiefgründigkeit und Spannung fehlte mir einfach, auch wenn das Ende wirklich spannend war.

Abschließende Bewertung meinerseits: 4/5⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s