Allgemein

Shadows – Finsterlicht

Rezensionen verfasst von Bücherparadies

Allgemeines zum Buch:

  • Autorin: Jennifer L. Armentrout
  • Verlag: Carlsen
  • ISBN: 978-3-646-93021-4
  • Seitenanzahl: 208
  • Preis: 7,99€

Klappentext:

Dawson will selbst über sein Leben entscheiden. Und das geht nur außerhalb der Lux-Enklave, weg von seiner Familie. Er hat einen Plan, doch dann taucht Bethany an seiner Schule auf und wirft alles über den Haufen. Es ist Liebe auf den ersten Blick – und eine unmögliche Beziehung. Denn Dawson hütet nicht nur sein eigenes Geheimnis, sondern das seiner ganzen Rasse. Bethany darf nie erfahren, was Dawson und seine Geschwister wirklich sind. Trotzdem kann er sich nicht von ihr fernhalten. Und riskiert mehr als ihrer beider Leben.


Meine Meinung:

Das Cover passt perfekt zu den bereits erschienenen Büchern, was mir sehr gut gefällt. Die Gestaltung ist also mal wieder sehr gut gelungen. Zwar gibt es diese Ausgabe nur als Taschenbuch und es ist relativ dünn, aber inhaltlich kann es definitiv mithalten.

In dem Band geht es diesmal um die Geschichte von Dawson und Bethany, die man auch aus der Hauptreihe kennt. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert zuerst die Obisdian-Reihe zu lesen und dann mit dem Prequel weiterzumachen. An sich wusste ich ja wie es ausgeht, dennoch war es total interessant ein paar Charaktere nochmal besser und vor allem von einer anderen Seite kennenzulernen. Ich habe mitgefiebert bis zum Schluss und von ein paar Dingen und Aussagen war ich echt überrascht und sehe nun auch die Obsidian-Reihe nochmal aus einem ganz anderen Blickwinkel.

Die Sicht in der geschrieben wurde, war zu Beginn ein wenig gewöhnungsbedürftig. Zu diesem Prequel hat es allerdings gut gepasst, das man öfter mal die Perspektive gewechselt hat, aber nie der Ich-Erzähler benutzt wurde. Man hat alle Sichten kennengelernt und viel von Dawson und Bethany erfahren. Es war lustig, locker und leicht und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Natürlich war die Geschichte nicht so vielschichtig wie die von Katy und Daemon, aber das habe ich als Leserin nicht erwartet.

Sowohl die Charaktere von Dawson und Bethany, als auch von Daemon, Dee und Co haben mir gut gefallen. Durch Dawson Handeln, kann ich Daemons Verhalten in der Hauptreihe um einiges besser verstehen. Dawson und Daemon sind sich prinzipielle sehr ähnlich und dann doch wieder total verschieden. Bethany habe ich direkt ins Herz geschlossen. Sie wirkte sehr sympathisch und aufgeschlossen, was mir sehr gut gefallen hat.


Fazit:

Für alle Lux-Fans eine absolute Leseempfehlung. Diejenigen, die die Hauptreihe nur mittelmäßig fanden, werden das Prequel vermutlich nicht besonders finden und können eher weniger damit anfangen.

Mir hat es viel Lesefreude bereitet und fand es sehr schön nochmal in die Welt der Lux und Arum abzutauchen und die Vorgeschichte von all dem besser kennenzulernen.

Abschließende Bewertung meinerseits: 5/5⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s