Allgemein

Pretty Dead – Wenn zwei sich lieben stirbt die dritte

Rezensionen verfasst von Bücherparadies

Allgemeines zum Buch:

  • Autorin: Stefanie Hasse
  • Verlag: Ravensburger
  • ISBN: 978-3-473-40195-6
  • Seitenanzahl: 384
  • Preis: 16,99€

Klappentext:

Ein glamouröser Schulball. Eine tote Schülerin.
Und fünf Jugendliche mit einem Geheimnis – und einem Motiv.
Chase, der Freund.
Brooke, die BFF.
Jam, der Sportstar.
Piper, die Erzfeindin.
Devin, der Stiefbruder.
Wer von ihnen hat Sarah auf dem Gewissen?

Die noble Fairchild Academy wird von einem Skandal erschüttert: Die Schülerin Sarah Matthews – wunderschön, geliebt, beneidet – ist auf einem Schulball in den Armen ihres Freundes Chase zusammengebrochen und gestorben. War es ein schrecklicher Unfall – oder Mord? Als die Polizei die Ermittlungen aufnimmt, ändert sich für fünf Jugendliche aus Sarahs Umfeld alles. Denn schnell ist klar, dass jeder von ihnen ein Motiv hatte. Allen voran Chase, Sarahs Freund, und Brooke, ihre beste Freundin …


Meine Meinung:

Das Buch hat eine wirklich tolle Aufmachung. Das Cover ist toll gestaltet und selbst ohne den Schutzumschlag ist das Buch alles andere als langweilig. Auch inhaltlich ist das Buch wirklich toll. Stefanie Hasse hat einen fesselnden & großartig Schreibstil und mit dieser Geschichte den perfekten Mix aus Thriller, New Adult & Romance geschaffen. Das Buch wird aus vier verschiedenen Erzählperspektiven erzählt, nämlich aus der Sicht von Brooke, Chase, Jam und Devin. Man erfährt immer wieder etwas neues über die ehemalige Clique und versucht selbst die Puzzleteile zusammenzusetzen.

Bei einem Schulball bricht Sarah plötzlich zusammen und stirbt. Die Geschichte erzählt von ihren Freunden, möglicherweise aber auch Nicht-Freunden. Man erfährt während des Lesens welche Intrigen und Geheimnisse dort geherrscht haben und das Sarah alles zu ihrem Vorteil genutzt hat. Doch wer ist letztendlich für ihren Tod verantwortlich? Jeder der fünf Freunde hätte ein Motiv…

Brooke und Chase waren mir von Beginn an sympathisch. Ich mochte die beiden total gerne und sie haben echt toll harmoniert. Bei Devin war ich mir zu Beginn immer unsicher und konnte  ihn nicht zu 100% einschätzen. Mit der Zeit hat man allen immer mal wieder unterstellen können, dass sie für den Mord verantwortlichen waren. Mit dem Ende an sich habe ich erst kurz vor Schluss mit gerechnet. Das hätte ich gerne ein wenig dramatischer gehabt. Es wär toll gewesen wenn am Ende nochmal eine komplette Wendung stattgefunden hätte.

An sich erinnern solche Geschichten immer ein wenig an Serien wie Pretty Little Liars, insgesamt war es aber ein toller Jugendroman, der viel Spannung verspricht!


Fazit:

Ein spannendes Jugendbuch, mit einer Menge Rätselspaß und Lust auf mehr macht! Stefanie Hasse hat einen tollen Schreibstil und ich kann es allen Fans von ihr nur empfehlen. Aber auch alle die auf eine gute Mischung von verschiedenen Genres stehen, sollten zu diesem Buch greifen.

Abschließende Bewertung meinerseits: 4,5/5⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s